Archiv-Beitrag: DVD / J.S. Bach “Markus-Passion nach BWV 247″ Rekonstruktion von Ton Koopmann

DVD Markus-Passion Ton Koopman

1.4.2007 von Volker /admin.

Hallo zusammen,

wer kennt die Rekonstruktion der Markus-Passion von Ton Koopman oder eine CD von ihm, würde mich über eine Rückmeldung freuen.

DVD “Markus-Passion nach BWV 247″
(Rekonstruktion von Ton Koopman)

Pregardien, Kooy, York, Landauer, Agnew, Mertens,
Amsterdam Baroque Choir & Orchestra, Koopman (125 Min.)
Sound:DSS 5.1;Bild:WS;Sub:D, E,F, NL

Sonderpreis gültig bis 30.4.2007 “EUR 14,99″
danach EUR 22,99

Bestellung: bei j p c

Grüße
Volker

———————————————

Es gibt zur „Markus Passion“ einen weiteren Hauptbeitrag, nachstehenden Link anklicken:

LINK hier klicken

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Archiv-Beitrag: DVD / J.S. Bach “Markus-Passion nach BWV 247″ Rekonstruktion von Ton Koopmann

  1. Volker

    5 Antworten auf “DVD / J.S. Bach “Markus-Passion nach BWV 247″ Rekonstruktion von Ton Koopman !”

    1. muriel sagt:
    1.4.2007 bei 14:00

    Habe sie mir gerade erworben.

    Grüße
    muriel
    2. Volker /admin sagt:
    1.4.2007 bei 19:00

    Hallo muriel,

    Du hast sie gerade erworben, das gleiche habe ich vor einer
    halben Stunde bei jpc getan.
    Danach können wir uns einmal darüber austauschen, wie das Frakment sich anhört, die Solisten sind ja wohl top.

    Schönen Sontagabend

    Gruß

    Volker
    3. Alexander Behrens sagt:
    2.4.2007 bei 14:00

    Da würde mich mal eine kleine Hörprobe interessieren …
    4. Volker /admin sagt:
    2.4.2007 bei 20:00

    Hallo Alexander,

    sobald ich sie im Besitz habe muss ich den “neuen WEG” der Wiedergabe wohl in Angriff nehmen, aber das ist ein Grund,
    es zu wagen.

    Gruß
    Volker
    5. Volker /admin sagt:
    7.4.2007 bei 13:00

    Hallo muriel,

    hast Du mittlerweile die DVD erhalten? wenn ja, wie ist dein Kommentar zu dieser Einspielung.

    Gruß

    Volker

    Antworten
  2. Anonymous

    Endlich kurz zur Markuspassion. Mich begeistert diese Version. Die vorzüglichen Solistinnen und Solisten, das vorzüglich kommunizierende Orchester. Der Chor, den man mit dem Monteverdichor nicht vergleichen sollte, beide eine Superwelt und auch der Hexenmeister aus Zwolle. Ich meine, Koopmann und der Sir sind Musikschöpfer reinsten Wassers. Noch zu den Reztativen. Sie sind stark, unglaublich stark, gerade weil Bach nicht imitiert wird, gelangt der Hexenmeister mit seinem Versuch ganz in Bachs Nähe. Ein Ereignis – oder?

    Liebe Grüße
    muriel

    Antworten

Kommentar verfassen