Bachfest Leipzig No: 24 – Bach Open Air am Samstag, 09.06.2018 » 19:30 Uhr Markt J. S. Bach – BWV 1041″ Violin-Konzert a-Moll“

Bachfest Leipzig – No: 24 – Bach Open Air am Samstag, 09.06.2018 » 19:30 Uhr Markt J. S. Bach – BWV 1041″ Violin-Konzert a-Moll“

J. S. Bach – BWV 1041“ Violin-Konzert a-Moll“

Unter Johann Sebastian Bachs Namen sind zwei Konzerte für Violine, Streicher und Continuo überliefert sowie ein Doppelkonzert für zwei Violinen (ebenfalls mit Streichern und Continuo). Sie tragen die Nummern BWV 1041 bis 1043. Möglicherweise schrieb Bach die Konzerte für Johann Georg Pisendel oder Jean-Baptiste Volumier in Dresden – vielleicht auch für sich selbst, denn sein Sohn Carl Philipp Emanuel Bach bescheinigt ihm im Nekrolog, bis ins hohe Alter die Violine „rein und durchdringend“ gespielt zu haben. Unabhängig von der Entstehungszeit gilt als sicher, dass Bach diese Konzerte zur Verfügung hatte, als er 1730 in Leipzig die Leitung des Collegium musicum übernahm.

Für Aufführungen in diesem Rahmen arbeitete er viele seiner Konzerte zu Cembalokonzerten um; wegen der Tonumfänge der Instrumente transponierte er die Violinkonzerte dabei meist um einen Ganzton nach unten. Bis heute zählen Bachs Violinkonzerte zum beliebten Programmbestandteil vieler Violinisten, an die in den Stücken große spieltechnische Ansprüche gestellt werden. Dennoch halten viele Musikwissenschaftler die Cembaloversionen für die von Bach gewollten Endfassungen, da Bach bei der Umarbeitung viele Details verbesserte und nebenbei mit der Abschaffung des Basso continuo einen musikgeschichtlich wichtigen Schritt machte.

Ausführende:

Chouchane Siranossian – Violine

Pauliner Barockensemble,

Leitung: David Timm

———————————————-

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen