Jan Dismas Zelenka (1679-1745) – „Missa Votiva, e-Moll“ ZWV 18

Jan Dismas Zelenka (1679-1745) – „Missa Votiva, e-Moll“ ZWV 18

Die großen Messvertonungen des 18. Jahrhundert führen ausgerechnet eine Musikgattung in Gipfelhöhen, bei der es immer auch um Praktikabilität ging. Komponisten wie J.S. Bach, Jan Dismas Zelenka oder Wolfgang Amadeus Mozart schufen wahre Kunstwerke, die den damals üblichen Rahmen deutlich sprengten.

Es erklingt erklingt die Missa Votiva von Jan Dismas Zelenka. Die Messvertonungen der Jahre 1739 bis 1741 des Dresdner Hofmusikers entstanden allesamt ohne offizielle Kompositionsaufträge.

                                                  Kammerchor & Barockorchester Stuttgart.

Zelenkas Messvertonungen der Jahre 1739 bis 1741 entstanden ohne offizielle Kompositionsaufträge und stellen autonome Kunstwerke dar, die nicht mehr an liturgische Beschränkungen gebunden sind. In dieser Zeit entstand die umfangreiche Missa votiva ZWV 18 als Erfüllung eines Gelübdes, nachdem der Komponist von einer ernsthaften Erkrankung genesen war.

Vor 279 Jahren entwarf der Dresdner Hofmusiker das Werk, das mit rund 70 Minuten Länge eine der längsten Messvertonungen der damaligen Zeit war. Bachs h-moll-Messe entstand erst 10 Jahre später. Das Komponieren von Messvertonungen ohne konkreten Auftrag und Vorgaben oder ohne Chance auf Aufführung war aber im 18. Jahrhundert eigentlich unüblich. Noch zu Mozarts Zeiten gab es Vorgaben vom jeweiligen Bischof, wie lang eine Messvertonung zu sein habe, wie umfangreich die Besetzung sein sollte und vieles mehr.

Das kirchenmusikalische Werk Zelenkas wird seit seiner Entstehungszeit nahezu ununterbrochen an der Dresdner Hofkirche gepflegt, dem Ort, für den die meisten Werke Zelenkas komponiert wurden. Die Dresdner Kapellknaben führen gemeinsam mit Mitgliedern der Staatskapelle Dresden, der Nachfolgeinstitution der sächsischen Hofkapelle, Mess- und Psalmvertonungen Zelenkas eingebunden in den liturgischen Kontext auf.

——————————————-

Video:   Zum Start in das Foto oder diesen Text anklicken !

Video:  To start in the photo or click this text ! 

———————————–—–

Ausführende:

Joanne Lunn (Sopran) Daniel Taylor (Altus)

Johannes Kaleschke (Tenor)  Thomas E. Bauer (Bass)

Kammerchor & Barockorchester Stuttgart.

Leitung: Frieder Bernius 

CD bei Amazon zu beziehen!

—————————————————–

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen