J.S. Bach BWV 199 Sopran-Arie Tief gebückt und voller Reue Anja Paulus (Sopran)

J.S. Bach Kantate BWV 199 „Mein Herze schwimmt im Blut“ – Satz 4 der Kantate – Sopran-Arie „Tief gebückt und voller Reue“

Normale Besetzung für die Sopran-Arie:
4. Aria Sopran
Violino I/II, Viola, Fagotto, Violone, Continuo

Tief gebückt und voller Reue
Lieg ich, liebster Gott, vor dir.
Ich bekenne meine Schuld,
Aber habe doch Geduld,
Habe doch Geduld mit mir!

Ausführende:
Anja Paulus (Sopran)
Wolfgang Kläsener (Orgel)

Ein Mittschnitt vom Evangelischen Gottesdienst zum Buß und Bettag aus der City-Kirche Wuppertal-Elberfeld am 22.11.2017

Biographie:
Anja Paulus
Fachdidaktik, Gesang

Die deutsch-finnische Sopranistin Anja Paulus wurde in Pforzheim geboren. Sie erhielt dort ihre erste stimmliche Ausbildung durch KMD Rolf Schweizer und studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart Gesang bei Bernhard Jaeger-Böhm und France Simard-Bruse, sowie im zweiten Hauptfach Chor- und Orchesterleitung bei Dieter Kurz und Helmut Wolf. Sie schloss dort Aufbaustudien in der Opernschule und in der Liedklasse Konrad Richters an. Meisterkurse u.a. bei Angelika Kirchschlager, Tom Krause und Hartmut Höll sowie private Studien bei Janina Stano runden ihre Ausbildung ab.

Die musikalische Heimat der Sopranistin liegt in der Kirchenmusik. Konzertreisen führten sie in die USA, nach Österreich, Italien, Frankreich, Finnland und in den Libanon. Sie sang u.a. mit dem Barockorchester L´Arpa festante, dem Folkwang Kammerorchester, den Essener Barocksolisten, der Württembergischen Philharmonie, dem Rastatter Vocalensemble und Les Favorites. Im Bereich der Alten Musik gastierte sie beim Festival Europäische Kirchenmusik.

Ihre besondere Liebe gilt dem Liedgesang. Zu ihren Begleitern zählen renommierte Klavierpartner wie Anne Le Bozec und Markus Hadulla. 2009 debütierte sie anlässlich der In-Residence-Reihe für Wolfgang Rihm an der Seite von Dominikus Burghardt mit Liedern Wolfgang Rihms in der Philharmonie Essen. Gemeinsam mit der finnischen Pianistin Hanna Kuosmanen gab sie eine Reihe von Liederabenden in Deutschland und Finnland. Liederabende mit dem Pianisten Matthias Veit führten sie nach Österreich; das NDR-Fernsehen strahlte Sibelius-Lieder mit den beiden Interpreten aus.

In der Zeitgenössischen Musik verbindet sie die Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten und Klangkörpern wie Hugh Wolff, Johannes Kalitzke, Daniel Kawka, Jurjen Hempel und Zsolt Nagy sowie mit dem Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt (Alte Oper Frankfurt, Kölner Philharmonie), dem Ensemble Modern und Steve Reich (Konzerthaus Berlin, Rheingau-Musikfestival), dem Ensemble Orchestral Contemporain (Festival Pierre Boulez St. Etienne) und nicht zuletzt mit den Neuen Vocalsolisten Stuttgart. In deren Reihen war sie unter anderem mit Irvine Arditti auf Schloß Rheinsberg oder mit dem Nieuw Ensemble Amsterdam in der Uraufführung von Brian Ferneyhoughs Oper Shadowtime auf internationalen Festivals wie der Münchener Biennale, dem Festival d´Automne Paris, der Ruhrtriennale, dem Lincoln Center Festival New York und an der English National Opera London zu hören. Rundfunk- und CD- Aufnahmen, z.B. durch den WDR, SWR, HR und die BBC dokumentieren diese Engagements.

2010 bis 2014 war Anja Paulus als Lehrbeauftragte für das Hauptfach Gesang sowie für Anatomie/Physiologie der Stimme und Fachdidaktik Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln an den Standorten Wuppertal und Köln tätig.

Seit Sommersemester 2014 hat sie einen Lehrauftrag für besondere Aufgaben für das Fach Gesang und Fachdidaktik Gesang an der Robert Schumann Hochschule.
—————————–
J.S. Bach Cantata BWV 199 „Mein Herze schwimmt im Blut“ („My Heart Floats in the Blood“) – Movement 4 of the Cantata – Soprano Aria „Deep bent and full of remorse“

Normal cast for the soprano aria:
4. Aria soprano
Violin I / II, Viola, Fagotto, Violone, Continuo

Tief gebückt und voller Reue
Lieg ich, liebster Gott, vor dir.
Ich bekenne meine Schuld,
Aber habe doch Geduld,
Habe doch Geduld mit mir!

Deep bent and full of remorse
I lie, dearest God, before you.
    I confess my guilt,
    But be patient
    Be patient with me!

Performed by:
Anja Paulus (soprano)
Wolfgang Klaener (organ)

A centerpiece of the Protestant service for the Buß and Bettag from the City-Church Wuppertal-Elberfeld on 22.11.2017

Biography:
Anja Paulus
Specialized didactics, singing

The German-Finnish soprano Anja Paulus was born in Pforzheim. She received her first vocal training there from KMD Rolf Schweizer and studied singing at the University of Music and Performing Arts in Stuttgart with Bernhard Jaeger-Böhm and France Simard-Bruse, as well as choral and orchestral conducting with Dieter Kurz and Helmut Wolf. She completed postgraduate studies in the opera school and in the Lied class Konrad Richter. Master classes u.a. with Angelika Kirchschlager, Tom Krause and Hartmut Höll as well as private studies with Janina Stano complete their training.

The soprano’s musical home is church music. Concert tours took her to the USA, Austria, Italy, France, Finland and Lebanon. She sang u.a. with the Baroque orchestra L’Arpa festante, the Folkwang Chamber Orchestra, the Essen Baroque Soloists, the Württemberg Philharmonic, the Rastatter Vocalensemble and Les Favorites. In the field of early music she gave a guest performance at the European Church Music Festival.

Her special love is the song song. Her companions include renowned piano partners such as Anne Le Bozec and Markus Hadulla. In 2009 she made her debut on the occasion of the in-residence series for Wolfgang Rihm alongside Dominik Burghardt with songs by Wolfgang Rihm in the Philharmonie Essen. Together with the Finnish pianist Hanna Kuosmanen she gave a series of recitals in Germany and Finland. Lieder evenings with the pianist Matthias Veit took them to Austria; NDR television broadcast Sibelius songs with the two performers.

In contemporary music she combines the collaboration with well-known conductors and orchestras such as Hugh Wolff, Johannes Kalitzke, Daniel Kawka, Jurjen Hempel and Zsolt Nagy as well as with the Radio Symphony Orchestra Frankfurt (Alte Oper Frankfurt, Kölner Philharmonie), the Ensemble Modern and Steve Reich (Konzerthaus Berlin, Rheingau Music Festival), the Ensemble Orchestral Contemporain (Pierre Boulez St. Etienne Festival) and, not least, the Neue Vocalsolisten Stuttgart. In her ranks she has performed with Irvine Arditti at Schloss Rheinsberg and with the Nieuw Ensemble Amsterdam in the world premiere of Brian Ferneyhough’s opera Shadowtime at international festivals such as the Munich Biennale, the Festival d’Automne Paris, the Ruhrtriennale, the Lincoln Center Festival New York and at the English National Opera London. Radio and CD recordings, e.g. through the WDR, SWR, HR and the BBC document these engagements.

From 2010 to 2014, Anja Paulus worked as a lecturer for the main subject singing as well as for anatomy / physiology of voice and subject didactics singing at the University of Music and Dance Cologne in Wuppertal and Cologne.

Since summer semester 2014, she has been teaching special assignments for vocals and subject didactics singing at the Robert Schumann Hochschule.
————————–

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen