J.S. Bach Kantate BWV 126 Erhalt uns Herr bei deinem Wort – Choralkantate (Hans-Christoph Rademann – Gächinger Cantorey)

J.S. Bach – Kantate BWV 126 „Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort“
für den Sonntag Sexagesimae!

„Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort“ (BWV 126) ist eine Kirchen-Kantate von Johann Sebastian Bach. Er komponierte die Choralkantate in Leipzig für den Sonntag Sexagesimae und führte sie erstmals am 4. Februar 1725 auf.

Die Kantate ist besetzt mit drei Solisten, Alt, Tenor und Bass, vierstimmigem Chor, Trompete, zwei Oboen, zwei Violinen, Viola und Basso continuo.

1. Coro: Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort
2. Aria (Tenor): Sende deine Macht von oben
3. Recitativo e chorale (Alt, Tenor): Der Menschen Gunst und Macht wird wenig nützen – Gott Heiliger Geist, du Tröster wert
4. Aria (Bass): Stürze zu Boden, schwülstige Stolze!
5. Recitativo (Tenor): So wird dein Wort und Wahrheit offenbar
6. Chorale: Verleih uns Frieden gnädiglich

Ein charakteristisches Element des Eingangschors ist ein Motiv aus vier Noten, das vom Beginn der Choralmelodie abgeleitet ist und von der Trompete den ganzen Satz hindurch wiederholt wird, um die Worte Erhalt uns, Herr präsent zu halten. Das Motiv besteht aus den drei Noten des a-Moll-Akkords in der Folge A C A E; die höheren Töne fallen auf die betonten Silben, die höchste auf Herr. Der cantus firmus wird vom Sopran gesungen, die Unterstimmen unterstreichen die Worte in Imitation. Die Singstimmen sind in das unabhängige Orchester eingebettet.

Die erste Arie ist ein Gebet, intensiviert durch zwei Oboen. Im Mittelteil werden die Worte „erfreuen“ und „zerstreuen“ durch schnelle Läufe in der Singstimme illustriert. Die zweite Arie, Satz 4, ist dramatisch, insbesondere im ruhelosen continuo. In Satz 3 werden die Rezitative abwechselnd von Alt und Tenor gesungen, die ausgezierte Choral dagegen als Duett, wobei jeweils die neu einsetzende Stimme den Choral singt, während die andere begleitet. In Satz 6 sind die beiden Choralstrophen verschiedener Autoren schlicht vierstimmig gesetzt.

Ausführende:

Dorothee Mields (Sopran) Benno Schachtner (Countertenor)
Benedikt Kristjánsson (Tenor) Tobias Berndt (Bass)
Gaechinger Cantorey

Dirigent: Hans-Christoph Rademann

Aufnahme von 2017
————————–
J.S. Bach Cantata BWV 126 „Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort“ („Receive us, sir, at your word“)
for Sunday Sexagesimae!

„Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort“ („Receive us, sir, at your word“) (BWV 126) is a cantata of Johann Sebastian Bach. He composed the choral cantatas in Leipzig for Sunday Sexagesimae and performed them for the first time on 4 February 1725.

The cantata is composed of three soloists, alto, tenor and bass, four-part choir, trumpet, two oboes, two violins, viola and basso continuo.

1. Coro: Receive us, Lord, at your word
2. Aria (Tenor): Send your power from above
3. Recitative e choral (alto, tenor): Man’s favor and power will be of little use – God Holy Spirit, worthy of comforter
4th Aria (bass): falls to the ground, bombastic pride!
5. Recitative (Tenor): This is how your word and truth are revealed
6. Chorale: Give us peace graciously

A characteristic element of the entrance chorus is a motif of four notes, derived from the beginning of the choral melody and repeated throughout the movement from the trumpet to present the words „receive us, Lord“. The motif consists of the three notes of the A minor chord in the sequence A C A E; the higher notes fall on the stressed syllables, the highest on Lord. The cantus firmus is sung by the soprano, the lower voices underline the words in imitation. The voices are embedded in the independent orchestra.

The first aria is a prayer, intensified by two oboes. In the middle section, the words „delight“ and „disperse“ are illustrated by fast runs in the singing voice. The second aria, movement 4, is dramatic, especially in the restless continuo. In Sentence 3, the recitatives are alternately sung by alto and tenor, the exalted chorale, on the other hand, as a duet, with each new voice singing the chant while the other accompanies. In sentence 6, the two choral stanzas of different authors are simply set in four voices.

Performed by:

Dorothee Mields (soprano) Benno Schachtner (countertenor)
Benedikt Kristjánsson (tenor) Tobias Berndt (bass)
Gaechinger Cantorey

Conductor: Hans-Christoph Rademann

Recording from 2017
———————————–

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen