Johann Wolfgang von Goethe (Deutscher Spielfilm von 2010)

https://meinhardo.files.wordpress.com/2017/11/johann-wolfgang-von-goethe-spielfilm-von-2010-segment-1.mov

Goethe! ist ein deutscher Spielfilm des Regisseurs Philipp Stölzl aus dem Jahr 2010. Die Produktion basiert auf einem gemeinsamen Drehbuch Stölzls und der Autoren Alexander Dydyna und Christoph Müller und berichtet vom Sommer 1772, in dem sich der damals noch junge Johann Wolfgang Goethe in Charlotte Buff verliebte – eine Episode seines Lebens, die er anschließend zu seinem Briefroman Die Leiden des jungen Werthers verarbeitete. Die Titelrolle übernahm Alexander Fehling. Lotte Buff wurde mit Miriam Stein und Kestner mit Moritz Bleibtreu besetzt.

Das Liebesdrama wurde von Senator Film und Deutschfilm produziert und zwischen August und Oktober 2009 vorwiegend in Ostdeutschland und Tschechien gedreht. Bis Ende 2011 erreichte Goethe! in Deutschland über 740.000 Kinobesucher.

Die Freiheiten, die sich der Film nimmt, begründet der Produzent Christoph Müller folgendermaßen: „Das Filmduell zwischen Goethe und Kestner hat in Wirklichkeit nicht stattgefunden. Belegt ist aber, dass Goethe Kestner den Tod wünschte. Solch eine Tatsache könnte man natürlich in einen Dialogsatz einbauen. Doch viel filmischer ist es, dieses Motiv dramatisch umzusetzen, um auszudrücken, was Goethe tatsächlich bewegte. Die Duellsequenz veräußert sozusagen Goethes wahres Gefühl.“ Dass entgegen der im 18. Jahrhundert geltenden gesellschaftlichen Konvention und entgegen der Romanvorlage Johann mit Lotte intim wird, rechtfertigen die Filmemacher damit, dass sich in der Wolkenbruchszene ihre und „unsere“ „Liebeserwartung“ erfülle. Schließlich, so Regisseur Stölzl, müsse der Film der Kategorie „romantischer Liebesfilm“ zugeordnet werden, der besonders Frauen ab 25 Jahren ansprechen solle.

Der Kanon Bona nox! (KV 561), den Goethe in dem Film zur Begeisterung Lottes und vor allem ihrer jüngeren Geschwister mit ihnen singt und auf dem Clavichord begleitet, wurde von Wolfgang Amadeus Mozart erst im Jahre 1788, also 16 Jahre nach der Filmhandlung geschrieben.
———————————————–
Goethe! is a German feature film directed by Philipp Stölzl from the year 2010. The production is based on a common script by Stölzl and the authors Alexander Dydyna and Christoph Müller and reports from the summer of 1772, in which the then still young Johann Wolfgang Goethe fell in love with Charlotte Buff – an episode of his life, which he then worked on to his epistolary novel The Sorrows of Young Werther. The title role was taken over by Alexander Fehling. Lotte Buff was cast with Miriam Stein and Kestner with Moritz Bleibtreu.

The love drama was produced by Senator Film and Deutschfilm and filmed between August and October 2009 mainly in East Germany and the Czech Republic. By the end of 2011, Goethe! in Germany more than 740,000 moviegoers.

The freedom that the film takes, the producer Christoph Müller justifies as follows: „The film duel between Goethe and Kestner did not actually take place. But it is proven that Goethe wished Kestner to die. Of course, such a fact could be incorporated into a dialogue sentence. But it is much more cinematic to dramatically implement this motif in order to express what actually moved Goethe. The duel sequence sells Goethe’s true feeling, so to speak. „[11] Contrary to the 18 th century social convention and contrary to the novel Johann becomes intimate with Lotte, the filmmakers justify the fact that in the cloudburst scene their and“ our „“ love expectation “ fill [12]. Finally, according to director Stölzl, the film must be assigned to the category „romantic love film“, which should appeal to women from the age of 25. [13]

The canon Bona nox! (K. 561), the Goethe in the film to the enthusiasm of Lottes and especially their younger siblings with them singing and accompanied on the clavichord, was written by Wolfgang Amadeus Mozart only in 1788, 16 years after the film act.
—————————————————

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen