RUHR2010 Teil XII: La Fura dels Baus

Ich kanns auch nicht aussprechen…
„La Fura dels Baus“ – so etwa „das Frettchen der Müllhalde“, eine inzwischen weltberühmte katalanische Theatergruppe, die bereits bei der Eröffnung der Olympischen Spiele 1992 begeisterte, ist der Eigentümer des bereits seit Juni vergangenen Jahres im Ruhrorter Hafen vor Anker gegangenen Theaterschiffes mit dem Namen „Naumon“.
Die Künstlergruppe wird im Rahmen der Local Hero Woche und gleichzeitig zum Auftakt der Duisburger Akzente 2010 am 21. Mai 2010 um 21.00 Uhr eine spektakuläre Inszenierung als Hommage an Wagner und Mercator darbieten. 2007  waren sie an der Wagner Inszenierung des „Ring des Nibelungen“ unter Zubin Mehta in Valencia beteiligt. Ort dieses Spektakels ist die Naumon an der bis dahin eigens umgestalteten Mercatorinsel in Duisburg Ruhrort. Zu diesem Highlight im Hafen der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 werden tausende Menschen erwartet und dürfen sich dabei auf Großes gefasst machen.

Ruhr 2010 – Hanielprojekt Brückenschlag gestartet!
„Herzstück der Kulturhauptstadt 2010 in Duisburg ist die LOCAL HEROES Woche im Mai 2010 – Herzstück dieser Woche ist Ruhrort mit der „Mercatorinsel“ stellt Kulturdezernent Karl Janssen heraus. Die Mercatorinsel, einstige Lagerfläche für Schüttgüter am Zusammenfluss von Rhein und Ruhr, liegt zum Teil brach. Doch das soll sich ändern. Ziel ist es, an der Inselspitze einen fast sechs Hektar großen Park anzulegen, der Raum für Kunst und Kultur bietet. Über die neue Treppe können Besucher das Gelände bequem zu Fuß erreichen. Zudem gibt es auf 16 Metern Höhe eine Aussichts-plattform. Bis zum 30. April 2010 soll die Treppenanlage fertig sein.
Der Vorsitzende der Geschäftsführung der RUHR.2010 GmbH, Fritz Pleitgen, sieht in der neuen Nutzung der Inselspitze ein große Chance für die Kunst: „Duisburg hat mit dem neuen Freizeitkonzept die Möglichkeit, zu einem Bregenz am Rhein zu werden. Ein hochgestecktes Ziel, wie ich zugebe. Aber: warum nicht?! Der Platz ist ideal. Musik, Schauspiel und viele andere Dinge können sich zukünftig in einer stimmungsvollen Open-Air-Atmosphäre umschlungen vom Rhein in neuer Art den Menschen präsentieren.
Einen Vorgeschmack darauf gibt es am 21. Mai 2010 am Hafeneingang in der Nähe der Mercatorinsel: Haniel präsentiert als Hauptsponsor der Kulturhauptstadt RUHR.2010 eine spektakuläre Show – mit einem Schiff als Bühne. Die spanisch-katalanische Theatergruppe „La Fura dels Baus“ wird mit 60 Trapez-künstlern das Stück „Das globale Rheingold“ aufführen. Dazu spielt ein Orchester live Musik von Richard Wagner und eine Neu-Komposition, die vom Kartografen und Wahl-Duisburger Gerhard Mercator inspiriert ist.  Beim grandiosen Finale verschwindet dann die Naumon im Feuerwerk. Der Eintritt zu dem ganzen Spektakel ist frei.

Grüße aus dem RUHR2010-Pott, Claudia

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „RUHR2010 Teil XII: La Fura dels Baus

  1. Volker

    Hallo Claudia,

    „ik staune wundre mir“ würde der Berliner ausrufen, Du überrascht uns mit immer neuen Highlights vom Ruhrpott 2010- Wohl dem, der da in der Nähe wohnt der kann sich so manches Spektakel ansehen und dann noch kostenlos, das ist es, was das Ruhrgebiet so auszeichnet. Ich hoffe nur, dass alles auch angenommen wird, wie schnell ist das Jubel-Jahr2010 vorbei und dann kehrt der graue Alltag wieder unwillkürlich zurück.

    Ich muss einmal @Iris anschreiben, ob wir nicht schon am 16.5. ins Ruhrgebiet2010 uns in Gelsenkirchen treffen..!!

    Grüße in den Pott2010
    Volker

    Antworten
  2. Volker

    Hallo Claudia,

    das muss ein irrwitziges Spektakel gewesen sein, bin einmal deinem Link gefolgt und konnte des weiteren ein Video von der spanischen Truppe „La Fura dels Baus“ ausfindig machen wo sie in voller Aktion zu bewundern sind. Wer auf die Seite geht, muss links am Rand das Video von „La Fura dels Baus“ anklicken und wird mit ihren Kabinettstücken berauscht.

    Link: http://www.duisburger-akzente.de/de/index.php

    Ebenso gibt es einen Vorbericht des WDR aus Duisburg mit Freiwilligen, die an dem Spektakel zur Probe anwesend waren.

    Link: http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2010/05/20/lokalzeit-duisburg-local-heroes.xml

    Heute müsste in der Lokalzeit Diusburg mehr von gestern zu sehen sein, konnte in der Mediathek des WDR noch nichts finden, ist wohl zu früh gesucht.

    Schöne sonnige Tage wünscht
    Volker

    Antworten

Kommentar verfassen