Das A-cappella-Ensemble – I FAGIOLINI – begeistert Hannover

Hallo,

eine kleine Rezension will ich nicht vorenthalten und berichte von dem Konzert vom 1. Mai 2009 in der Marktkirche Hannover über das „A-cappella-Ensemble „I Fagiolini“ aus England, die zu begeistern wussten mit ihrem „Quintessential Renaissance Programm.“ Sie traten im Rahmen der  9. INTERNATIONALE  A-CAPPELLA-WOCHE in HANNOVER, auf.

Marktkirche Hannover

Marktkirche Hannover

I Fagiolini – (Die Böhnchen) aus Oxford erregte erstmals Aufsehen, als das Ensemble unter der Leitung von Robert Hollingworth den vom englischen Early Music Network ausgerichteten Wettbewerb für junge Künstler gewann.

Robert Hollingworth erhielt seine musikalische Grundausbildung von seiner Mutter und als Chorknabe an der Kathedrale von Hereford. Nach intensivem Violin- und Cembalo-Unterricht studierte er als akademisches Mitglied des Kirchenchors Musik am New College der Oxford University. Während seines Aufenthalts in Oxford gründete Robert Hollingworth 1986 die Gruppe I Fagiolini, deren musikalischer Leiter er seither ist.

Musikalischer Leiter der Gruppe I Fagiolini: Robert Hollingworth

Musikalischer Leiter der Gruppe I Fagiolini: Robert Hollingworth. (Fotorechte: Homepage I Fagiolini)

Seit dem hat es sich mit einem Kernrepertoire aus Renaissance-, Barock- und Gegenwartsmusik als eines der innovativsten und unterhaltsamsten Gesangsensembles in Europa, aber auch in Hongkong, China, Marokko, Ägypten, Israel, Südafrika, der Ukraine und den USA profiliert.

Seit 1999 arbeitet I Fagiolini regelmäßig mit dem Regisseur Peter Wilson an dem einzigartigen Projekt »Theatre of Music«, das sich darum bemüht, dem Publikum ein ungewöhnliches Repertoire der Renaissance auf neue Weise nahe zu bringen. Dabei werden venezianische Madrigalkomödien mit Masken der Commedia dell‘ Arte dargeboten.

(Text-Auszüge von: a-capella-woche, Hannover)

Programm:

Programm von "I Fagiolini" in der Marktkirche Hannover

Programm von "I Fagiolini" in der Marktkirche Hannover

Mitwirkende:

Robert Hollingworth (Leitung)

Nicholas Hurndall Smith (Tenor); Charles Gibbs (Bass); Anna Crookes (Sopran); Helen Neeves (Sopran).

————————————————

A-capella-Ensemble "I Fagiolini" in der Marktkirche Hannover

Foto: A-capella-Ensemble „I Fagiolini“ in der Marktkirche Hannover. Mitwirkende: Anna Crookes (Sopran); Helen Neeves (Sopran); Robert Hollingworth (Leitung); Nicholas Hurndall Smith (Tenor); Charles Gibbs (Bass);      (Fotorechte: V. Hege)

In der gut gefüllten Marktkirche wurde dem Besucher ein Anspruchsvolles a-capella-Programm aus der Renaissance-Zeit geboten.

Der musikalische Leiter Robert Hollingworth von der Gruppe „I Fagiolini“ – (übersetzt: „Die Grünen Böhnchen“) –  fand zu den erläuternden Programmpunkten – im perfekten Deutsch – jeweils eine humorige Einleitung zu der nun beginnenden Renaissance-Zeitreise durch Europa. Das Ensemble war mit zwei Gesangs-Solistinnen und drei Gesangs-Solisten besetzt.

Phänomenal, wie sie die Tonbilder mit Begeisterung und Temperament zu erzeugen im Stande sind – hier zeigten sie höchste Gesangskunst in Dynamik und Ausdruck und bewiesen auch mit Mimik und Gestik, wie lebendig und unterhaltsam unterschiedlichster Inhalte der Alten Musik interpretiert werden können.

Bewundernswert, wie sie diese Materie in wechselnden Besetzungen schlicht perfekt in Töne verwandeln. Ansatzlos wechseln sie Dynamik, Stimmeinstellung und Gefühlslage.  Dem Gesangsvortrag setzen die Sänger die Krone auf mit ihrem Sinn für Humor.  Sie tun es mit einer überragenden Humor – Choreografie – und die musikalische Perfektion leidet nicht im Geringsten darunter, im Gegenteil, das ist perfekt einstudiert und überzeugend dargeboten.

Szenenfoto: "I Fagiolini" In Aktion Marktkirche Hannover (Fotorechte: V. Hege)Fotorechte: V. Hege) Szenenfoto: „I Fagiolini“ In Aktion Marktkirche Hannover

In der ständig wechselnden Besetzung von Sopran, Alt, Tenor, und Bass und des öfteren mit Robert Hollingworth am Cembalo  – wurden Liebe, Leidenschaft und die heranstürmende Kavallerie – sehr stilsicher und stimmlich überzeugend in einer textverständlicher Interpretation dargeboten. Sie besitzen viel komödiantisch und darstellerisches Talent  und mitreissendes Format. Die Besucher waren hingerissen von ihrer perfekten Darbietung und geizten nicht mit dem wohlverdienten Applaus – mit Bravo-Rufen verabschiedeten sie eine gesangliche Komödiantenschar der Extra-Klasse. Bravo – pravissimo…!!

Foto: Einmal Komödiantisch - I Fagiolini - in Aktion  (Fotorechte: V. Hege)Foto: Einmal komödiantische Züge – I Fagiolini – in Aktion (Foto: V. Hege)

Zur größeren Ansicht in das jeweilige Foto klicken..!!

—————————————————————————

Nachstehend gibt es dazu eine Rezension der HAZ vom 4.5.2009 – den Link unten anklicken..!!

rezension-der-haz-von-i-fagiolini-hannover

———————————————————————–

Und hier ein brandaktueller Videoclip:

Tallis in Wonderland from Silicon19 on Vimeo.

Grüße

Volker

Webnews

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen


Bluecounter Website Statistics

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu „Das A-cappella-Ensemble – I FAGIOLINI – begeistert Hannover

  1. Volker

    Hallo ihr Lieben,

    jetzt frage ich mich, wer ist der Counter? Robert Hollingworth – der Leiter von I Fagiolini – durch die Textrezension lese ich das so – oder ist ein anderer, der vorletzte Tenor – links auftretend gemeint?
    Wünsche euch einen schönen Abend.

    liebe Grüße

    Volker

    Antworten
  2. Barbara

    Hallo Volker,

    richtig – das war Robert Hollingworth. Das andere war ein waschechter Tenor.

    Liebe Grüße Barbara

    Antworten
  3. Volker

    Hallo Barbara,

    das ist auch meine Meinung, der andere Sänger war ein waschechter Tenor, mir kam die Stimme von R.H. in manchen Situationen etwas gekünzelt vor, aber es entsprach der Situationskomik und war schon in Ordnung so. Aber als ein echter Counter würde er bei mir auch nicht durchgehen…!!

    Liebe Grüße
    Volker

    Antworten
  4. Iris

    Lieber Volker,

    es muss R. Hollingworth – der Leiter – gewesen sein. Seine Stimme war mir aufgefallen – wir hatten ja nach dem Konzert und ich glaub auch während der Autofahrt darüber diskutiert. Er hat übrigens die gleiche Statur: Größe, Aussehen usw. wie der Countertenor des Calmus-Ensembles.

    Lieben Gruss
    Iris

    Antworten
  5. Volker

    Hallo,

    ich habe im Internet recherchiert und kann nun die einzelnen Gesangs-Solisten von “I Fagiolini”entsprechend zuordnen.

    A-capella-Ensemble “I Fagiolini” in der Marktkirche Hannover:

    Mitwirkende: Anna Crookes (Sopran); Helen Neeves (Sopran); Robert Hollingworth (Leitung); Nicholas Hurndall Smith (Tenor); Charles Gibbs (Bass);

    Normalerweise ist Robert Hollingworth der Leiter und tritt auch als Dirigent auf, an dem Abend war er als Counter zu hören und passte sich als ein homogener Altus der I Fagiolini Truppe an.
    Auf dem 3. Foto im Hauptbeitrag sind die Gesangs-Solisten-innen meines Erachtens richtig benannt worden.

    Grüße
    Volker

    Antworten

Kommentar verfassen