I Fagiolini in Hannover

Hallo zusammen,

Hannover hat nicht nur die Festwochen Herrenhausen zu bieten. Ein großer Renner ist hier auch immer die Internationale A-Capella-Woche. In diesem Jahr gibt es einen besonderen Leckerbissen: Die englische Gruppe I Fagiolini tritt am 1. Mai 2009 in der Marktkirche auf. Interessant deshalb, weil Stammmitglieder der Gruppe Claire Wilkinson und Nicholas Mulroy sind.

http://www.ifagiolini.com/

Marktkirche Hannover

Aufführungsstätte: "Marktkirche Hannover"

Über das Programm ist noch nichts bekannt, auch das gedruckte Programmheft gibt noch nicht viel her. Aber es wird bestimmt spannend.

http://www.cesa-events.de/AC00/AC09/index.html

Diese Seite wird sicher bald aktualisiert. Der Kartenvorverkauf hat aber schon begonnen. Plätze im Mittelschiff (unnummeriert) kosten 25€, Seitenschiff 21€ und sind über ticket-online erhältlich.

http://www.ticketonline.com/de/de/production/171547-I+Fagiolini+%28Gro%C3%9Fbritannien%29/

Robert Hollingworth, Leiter der Gruppe, hält zusätzlich einen Meisterkurs in der Hochschule für Musik und Theater ab, in dem er mit ausgewählten Ensembles aus dem klassischen Musikbereich arbeitet.
2.5.2009 von 10 – 17 Uhr
3.5.2009 von 10 – 13 Uhr
jeweils im Kammermusiksaal
Eintritt für Zuhörer 5€ pro Tag zzgl VVk
3. Mai 15 Uhr, Kreuzkirche
Abschlusskonzert
Eintritt 8 € zzgl VVk

Einen schönen Abend
Barbara

Webnews

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen


Bluecounter Website Statistics

Bluecounter Website Statistics

Werbeanzeigen

9 Gedanken zu „I Fagiolini in Hannover

  1. Volker

    Hallo Barbara,

    das ist wieder einmal so ein Überraschungsmoment von Dir, was ich in einem anderen Kommentar schon zum Ausdruck gebracht hatte. Filigrane A-Capella-Musik mit bewundernswerten Künstlern in Hannover – da wird es so langsam schwer, sich zu entscheiden, die Auswahl wird immer größer, angefangen mit A-Capella-Musik und der Faden zieht sich weiter bis zu den Festspielen Herrenhausen. Darüber werd ich noch ein paar Tage grübeln und dann eine Entscheidung treffen.

    Liebe Grüsse
    Volker

    Antworten
  2. Barbara

    Hallo Volker,
    na ja – ich dachte, mit der Nennung von ein paar Namen kann ich Dir die Entscheidung etwas erleichtern.
    Viele Grüße
    Barbara

    Antworten
  3. Volker

    Hallo Barbara,

    es hat nur einen Tag gedauert, die Entscheidung ist gefallen, werde am 1. Mai 2009 in Hannover sein, das ist ein Leckerbissen in der Marktkirche mit so namhaften Küstlerinnen und Künstlern, da kann ich nicht anders, schon allein der Name Clare Wilkinson reicht aus, bei Nicholas Mulroy, da muss ich ihn noch auf den Zahn fühlen, mal Topp und dann wieder Flopp, da weiss ich nie, woran man bei ihm ist, er kann großartiges leisten, sofern er es will…!!

    Dann ist der 1. Mai noch ein Feiertag, das passt mir ausgezeichnet und werde mich umgehend um Karten bemühen, hast Du einen Tipp – unnummeriert Mittelschiff ist das angebracht?

    Nochmals Danke für den frühzeitigen Tipp und einen schönen Wochenstart

    wünscht Dir

    Volker

    Antworten
  4. Barbara

    Hallo Volker,
    …. hätte mich doch auch arg gewundert, wenn wir uns da nicht sehen würden. Mittelschiff, besser geht nicht. Unnummeriert bedeutet, rechtzeitig dasein und sich die besten Plätze sichern. Da müssen wir dann durch. Aber ich bin sicher, das wird ein toller Abend. Ich habe die DVD „The full Monteverdi“ von der Truppe mit Monteverdi-Madrigalen in einer szenischen Aufführung. Richtig Klasse, damals war auch noch Matthew Brook mit von der Partie, jetzt gehört er nicht mehr zu der Truppe.
    Bis dann
    Barbara

    Antworten
  5. Volker

    Hallo Barbara,

    der Programmhinweis ist schmählich, mehr eine Vorstellung des Ensembles:

    Freitag, 01. Mai
    I FAGIOLINI (GROSSBRITANNIEN)
    Marktkirche · 20:00 Uhr
    Hanns Lilje Platz · 30159 Hannover

    I Fagiolini (Die Böhnchen) aus Oxford erregte erstmals Aufsehen, als das Ensemble unter der Leitung von Robert Hollingworth den vom englischen Early Music Network ausgerichteten Wettbewerb für junge Künstler gewann. Seither hat es sich mit einem Kernrepertoire aus Renaissance-, Barock- und Gegenwartsmusik als eines der innovativsten und unterhaltsamsten Gesangsensembles in Europa, aber auch in Hongkong, China, Marokko, Ägypten, Israel, Südafrika, der Ukraine und den USA profiliert.

    Seit 1999 arbeitet I Fagiolini regelmäßig mit dem Regisseur Peter Wilson an dem einzigartigen Projekt »Theatre of Music«, das sich darum bemüht, dem Publikum ein ungewöhnliches Repertoire der Renaissance auf neue Weise nahe zu bringen. Dabei werden venezianische Madrigalkomödien mit Masken der Commedia dell‘ Arte dargeboten. Ein Konzert der Spitzenklasse, das man nicht verpassen sollte!

    Gruss
    Volker

    P.S. Meine Karte habe ich heute per Ticket-Online bestellt, da die Vorverkaufstelle an der Marktkirche keine Karten reservieren konnten, sie kannten noch nicht einmal das Programm. Hmm‘.. drollig…!!
    Eine Anfrage per EMail: Kirche-im-Blick@evlka.de kann ich abraten, das brachte nichts.

    Antworten
  6. Iris

    Hallo, Ihr Lieben,
    damit Ihr nicht meint, Ihr könntet die Marktkirche am 1.05. allein besetzen – wir sind mit von der Partie.
    Übrigens, 13.09. (Beethovenfest – Gardiner mit Händel) ist so gut wie ausgebucht. Nur noch in der preiswertesten „Abteilung“ sind noch einige, wenige Karten zu haben.
    Herzl. Gruss
    Iris – freu` mich aufs Wiedersehen bei den „Böhnchen“.

    Antworten
  7. Volker

    Hallo,

    fein, @Iris wird auch zugegen sein, dann sind die Böhnchen bald vollzählig beieinander und werden uns an der Sangeskunst ergötzen. Ich habe den Eindruck, die Nachfrage zu dieser Veranstaltung ist groß – man sollte sich schnellstens um Karten bemühen, falls noch jemand nach Hannover anreisen möchte.

    Grüsse
    Volker

    Antworten
  8. Barbara

    Jaaaa – die A-capella-Woche ist Kult in Hanover. wer da nicht schnell zuschlägt bei den Karten, muss auf das nächste Jahr warten. Ich vermute übrigens, dass I Fagiolini mit ihrem neuen Programm, das sie in Kürze einstudieren werden, dabei ist: Tallis in Wonderland.
    Ich freue mich, Euch hier „bei mir“ zu treffen.
    Viele Grüße
    Barbara

    Antworten

Kommentar verfassen