Archiv der Kategorie: Konzerttermine

Bachfest 2018 in Tübingen – lädt Sängerinnen und Sänger mit Chorerfahrung ein, im „Chor des Bachfestes“ mitzuwirken!

Das Bachfest 2018 in Tübingen – lädt Sängerinnen und Sänger mit Chorerfahrung ein, im „Chor des Bachfestes“ mitzuwirken!

Das Bachfest 2018 in Tübingen lädt Sängerinnen und Sänger mit Chorerfahrung ein, im „Chor des Bachfestes“ mitzuwirken.

Auf dem Programm stehen die Motetten „Lobet den Herrn alle Heiden“ BWV 230 und die Motette „Ich lasse Dich nicht, Du segnest mich denn“ BWV Anh. 159 sowie eine Neukomposition von Fredrik Sixten für das Bachfest 2018 in Tübingen. Die musikalische Leitung hat Universitätsmusikdirektor Philipp Amelung.

Die Proben finden von Montag, 1.10. bis Samstag, 6.10. täglich von 17.00 Uhr – 18.15 Uhr in der Alten Aula Tübingen statt. Das Programm wird im Rahmen des Abschlussgottesdienstes am 7.10. ab 11.00 Uhr in der Tübinger Stiftskirche präsentiert. Voraussetzung für eine Mitwirkung ist die Teilnahme an allen Proben und dem Abschlussgottesdienst.

Interessierte werden gebeten, bis zu 30.06.2018 einen tabellarischen musikalischen Lebenslauf an die Email-Adresse chor[at]bachfest-2018.de zu senden.

Aus diesem Lebenslauf sollten folgende Informationen hervorgehen:

————————————

o Name
o Rufnummer
o Stimmlage (Sopran, Alt, Tenor oder Bass)
o Gesangserfahrung
o musikalische Ausbildung
o Chöre, in denen der Sänger / die Sängerin bisher gesungen hat
o Falls vorhanden Angaben zu solistischen Erfahrungen (dieser Pun
kt ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am Chor des Bachfestes)
———————————–

Da nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmenden möglich ist, behält sich der musikalische Leiter eine Auswahl vor. Alle Interessierten erhalten bis zum 31.07.2018 Bescheid, ob sie an dem Chor des Bachfestes teilnehmen können. Alle Teilnehmenden werden gebeten, sich nach Möglichkeit vor Beginn der Proben mit den Werken vertraut zu machen. Das Notenmaterial wird vom Bachfest 2018 gestellt.

TRAILER ZUM BACHFEST 2018 IN TÜBINGEN

UPDATE 10.07.2018: Für den Chor des Bachfestes haben sich bisher rund 30 Sänger/innen angemeldet. Die mit Abstand größte Gruppe bilden hierbei die Soprane. Um insgesamt ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Stimmlagen erreichen, haben wir die Anmeldefrist bis zum 31.07.2018 verlängert und freuen uns über weitere Bewerbungen, vor allem in den Stimmlagen Alt, Tenor und Bass.

Fragen zum Chor des Bachfestes beantwortet der musikalische Leiter Philipp Amelung.

Bitte senden Sie ggf. eine Email an chor[at]bachfest-2018.de

Ein Video-Trailer zum Bachfest 2018 in Tübingen!


Language English

Monday, Oct. 1st – Sunday, Oct. 7th 2018

The Bachfest 2018 in Tübingen invites experienced choir singers to join the Bachfest Choir. Rehearsals will take place daily from Mon, Oct. 1st to Sat, Oct. 6th 2018 at 17:00h – 18:15h in the „Alte Aula“ in Tübingen. In the concluding service on Sunday, Oct. 7th 2018 at 11:00h in the Stiftskirche the Bachfest Choir will perform motets of the Bach family. Conductor will be Philipp Amelung, Director of Music at the University of Tübingen.

Application period will start in June 2018. Further details will be announced here on time.

Interested parties are requested to send a tabular musical CV

to the email addresschor[at]bachfest-2018.de

From this CV, the following information should be provided:

o name

o phone number

o Voice (soprano, alto, tenor or bass)

o singing experience

o musical education

o Choirs in which the singer has sung so far

o If available, information on solo experiences (this Pun
kt is not a prerequisite for participation in the choir of Bachfest)

Since only a limited number of participants is possible, the musical director reserves a choice. All interested parties will be informed until 31.07.2018 whether they can take part in the choir of Bachfest. All participants are asked to familiarize themselves with the works, if possible, before the rehearsals begin. The sheet music will be provided by Bachfest 2018.

Link: http://www.bachfest-2018.de/en/participation/the-bachfest-choir.html

—————————————

Werbeanzeigen

BACHFEST LEIPZIG 2018 – DER RING DER KANTATEN ist am Samstag, 9.6.2018 auf Facebook live ansehbar!

News vom Bach-Archiv · Bachfest Leipzig 2018

ACHTUNG! Eine wunderbare Mitteilung den Ring der Kantaten auf Facebook mitverfolgen zu können!     

RING DER KANTATEN – AUF FACEBOOK am 9.6.2018 live….

Das Bachfest Leipzig präsentiert an diesem Wochenende den »Ring der Kantaten«: 33 Bach-Kantaten an einem Wochenende, in der Reihenfolge des Kirchenjahres, aufgeführt von den besten Bach-Autoritäten unserer Zeit.

Am Samstag, 9.6.2018 werden wir drei Konzerte von St. Thomas live auf Facebook übertragen. Alle Bach-Enthusiasten, die dieses Wochenende nicht nach Leipzig kommen können, sind eingeladen, sich online zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung zu treffen:

SAMSTAG, 9. Juni 2018
12 Uhr MESZ
Amsterdam Baroque Orchestra & Chor, Ton Koopman
– Sie werden aus Saba alle kommen, BWV 65
– Jesus schläft, war soll ich hoffen, BWV 81
– Ich habe genung, BWV 82 (BC A 169a)
– Liebster Immanuel, Herzog der Frommen, BWV 123

15 Uhr MESZ „Motette“
Gewandhausorchester & Thomanerchor Leipzig, Thomaskantor Gotthold Schwarz
– Herr Jesu Christus, wahr ‚Mensch und Gott, BWV 127
– Sehet, wir gehn hinauf gen Jerusalem, BWV 159

17:30 Uhr MESZ
Bach Collegium Japan, Masaaki Suzuki
– Wie schön leuchtet der Morgenstern, BWV 1
– Himmelskönig, sei willkommen, BWV 182
– Der Himmel lacht! Die Erde jubilieret, BWV 31
– Bleib bei uns, denn es wird Abend, BWV 6

—————————


Sonntag, 3. Juni 2018 um 16:30 Uhr -Termin in der Kirche Bergkirchen (Lippe) – Konzert mit Bach und Tango!

Sonntag, 3. Juni 2018 um 16:30 Uhr -Termin in der Kirche Bergkirchen (Lippe) – Konzert mit Bach und Tango!

                                                    Kirche zu Bergkirchen (Ostwestfalen-Lippe)

Am Sonntag, 3. Juni, setzt sich um 16.30 Uhr die Reihe „Musik für Spaziergänger“ mit einem Konzert von Mishela Steiner in der Kirche zu Bergkirchen fort. Das anspruchsvolle Repertoire von Mishela Steiner zeigt die Möglichkeiten des Akkordeonspiels außerhalb der gängigen Unterhaltungsmusik auf. Es umfasst den Tango Nuevo mit Kompositionen von Astor Piazzolla in ihrer großen Spannbreite über die stilgebenden Werke Richard Gallianos, bis hin zu den komplexen Interpretationen eines Franck Angelis.

Dieser moderne französische Akkordeonkomponist ist gerade dabei, aus der Tradition der Musette kommend, mit seiner atemberaubenden Rhythmizität in Anlehnung an Elemente des Jazz, wieder etwas völlig Neues zu schaffen. In einem ersten Teil sind barocke Werke von Johann Sebastian Bach und Domenico Scarlatti (1685-1757) zu hören. Von Bach spielt Steiner eine Auswahl aus den Goldberg – Variationen BWV 988, eines der berühmtesten Klavierzyklen.

Anstelle von Eintrittskarten wird eine Kollekte gesammelt.
Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus.
Weitere Informationen erhält man unter: www.bergkirchen.net

Biographie Mishela Steiner wurde 1984 in Zagreb, Kroatien geboren. Mit neun Jahren begann sie mit dem Akkordeonspiel. Ihre intensive elementare musikalische Ausbildung erhielt sie an kroatischen Musikgymnasien in Split, Zagreb und Pula. Von 2002 – 2008 studierte sie in Hannover an der Hochschule für Musik und Theater das Fach Akkordeon bei Prof. Elsbeth Moser. Mishela Steiner nahm schon früh an nationalen und internationalen Aufführungen (u.a. in Venedig, Castelfidardo, Paris, Antwerpen) teil, trat im kroatischen Fernsehen auf und wurde mehrfach bei Wettbewerben ausgezeichnet. Seit 2007 unterrichtet sie Akkordeon und Klavier.

                                                            Mishela Steiner (Arkodeon)

Die Goldberg-Variationen BWV 988 stellen einen Höhepunkt barocker Variationskunst dar. Jeder Einzelsatz besitzt seinen ganz eigenen Charakter. Der Zusammenhang der Variationen untereinander ergibt sich durch das gemeinsame Bassthema und durch einen planvollen Gesamtaufbau des Werkes mit regelmäßig eingefügten, in den Oberstimmen streng kanonischen Sätzen. Die genaue Entstehungszeit des Werkes ist unbekannt. Es wurde im Herbst 1741 in Nürnberg verlegt.

Der Name Goldberg-Variationen etablierte sich erst im Laufe des 19. Jahrhunderts. Er wurde nach einem anekdotischen Bericht in Johann Nikolaus Forkels „Über Johann Sebastian Bachs Lebens, Kunst und Kunstwerke“ von 1802 gebildet. Laut Forkel sind die Variationen für den russischen Gesandten am Dresdner Hof, den mit der Familie Bach befreundeten Grafen Hermann Carl von Keyserlingk verfasst worden. Der in dessen Diensten stehende Cembalist Johann Gottlieb Goldberg, ein hochbegabter Schüler Wilhelm Friedemann Bachs und Johann Sebastian Bachs, sollte dem Grafen daraus vorspielen, damit dieser in seinen schlaflosen Nächten ein wenig aufgeheitert wurde.

Aufgrund der Wünsche zahlreicher Konzertbesucher gibt es für die Konzerte am Nachmittag eine Reservierungsmöglichkeit! Manche Besucher möchten nicht so früh kommen und möchten im Vorfeld einen guten Platz sicher haben! Deshalb bieten wir für diejenigen Platzkarten an! Die ersten Reihen werden durchnummeriert und man kann die Platzreservierungen für 15,- € von 15-16.30 Uhr in der Kirche bekommen.

Durch eine Rückantwort mit einer Mail: (musik@bergkirchen.net kann man diese Plätze kostenpflichtig bestellen! Auf den anderen Plätzen bleibt es  bei der Kollekte am Ausgang.  Bitte nutzen Sie keine anderen E-Mail-Adressen der Gemeinde oder Kartenformulare. Platzwünsche sind bei den Vorbestellungen nicht möglich! Bezahlen kann man nur an dem Konzerttag in der Kirche und der Kaufzeitpunkt bestimmt die Reihenfolge der Platzwahl, wobei Wünsche beim Kauf möglich sind.

————————————

Termine in 2018 von Sir John Eliot Gardiner – Monteverdie Choir und English Baroque Solists mit Bach-Kantaten in Europa!

Termine in 2018 von Sir John Eliot Gardiner – Monteverdie Choir und English Baroque Solists mit Bach-Kantaten in Europa!

Die Musik, die Sir John Eliot Gardiner in diesem Jahr nach Europa bringen wird, spiegelt die bahnbrechende Bach Cantata Tournee des Jahres 2000 wieder.

Link zur Webseite von Monteverdi.uk mit den Konzert-Terminen in Europa:

http://monteverdi.co.uk/whats-on

————————————-

Die deutschen Konzert-Daten sind wie folgt:

Mi 9. Mai 2018
Audimax, Regensburg
Fr 11. Mai 2018
Frauenkirche, Dresden
Sa 12. Mai 2018
Philharmonie, Köln
Fr 8.-So 10. Juni 2018
Nikolaikirche, Leipzig (ausverkauft!)
Di 12. Juni 2018
Königslutter Kaiserdom, Braunschweig

———————–

In diesem Jahr wird es fast 20 Jahre her sein, seit John Eliot Gardiner die bahnbrechende Bach Cantata Pilgrimage im Jahr 2000 leitete, als er die bahnbrechende Tournee des Monteverdi Chors und der English Baroque Soloists in 198 Kirchen in ganz Europa und den USA leitete.

Ab Mai 2018 werden sich John Eliot Gardiner und die beiden berühmten Ensembles von dieser phänomenalen Leistung inspirieren lassen und ein neues Bach Cantata Projekt beginnen. Diese zweimonatige Tour wird ein sorgfältig ausgewähltes Programm von Kantaten aus dem gesamten liturgischen Kalender für das Publikum in bedeutenden Konzertsälen und Kirchen in ganz Europa bringen.

Mai 2018
Der erste Teil der Bach-Kantatenrundreise beginnt mit elf europäischen Dates, darunter Besuche im Concertgebouw, Amsterdam, der Frauenkirche bei den Dresdner Musikfestspielen und im Musikverein in Wien. Es folgen Auftritte an der Liszt Akademie in Budapest und ein Besuch des prestigeträchtigen Prager Frühlingsfestivals bevor die Tournee in Italien mit Konzerten in Perugia, Pavia und Bologna beendet wird.

Das Programm während dieses Teils der Tour wird ein gemischtes Programm von Höhepunkten von Ostern, Dreieinigkeit und Adventskantaten umfassen, die das Publikum auf eine Reise durch den heiligen Kalender führen und einige von Bachs schönsten und einprägsamsten Chorwerken präsentieren werden.

JUNI 2018
Dann, im Juni, widmen wir uns einer vielversprechenden Reihe von Kantatenaufführungen in Leipzig, wo John Eliot Gardiner als Präsident des Bach-Archivs eine beeindruckende Liste der weltbesten Bach-Künstler zusammengestellt hat. Dazu gehören Ton Koopman mit seinem Amsterdam Baroque Orchestra & Choir, Masaaki Suzuki mit dem Bach Collegium Japan und das Gaechinger Cantorey mit ihrem neuen Regisseur Hans-Christoph Rademan sowie Bachs eigener Chor, der Thomanerchor Leipzig mit dem Gewandhausorchester unter Thomaskantor Gotthold Schwarz.

Gemeinsam mit John Eliot Gardiner und dem Monteverdi – Chor nimmt sie am Leipziger Kantatenring teil: 30 geistliche Kantaten, die an einem einzigen Wochenende zyklisch aufgeführt werden, wechselnd zwischen den Kirchen St. Thomas und St. Nikolaus und arrangiert von der Ort jeder Kantate im liturgischen Jahr – vom ersten Adventssonntag bis zum 27. Sonntag nach dem Dreifaltigkeitssonntag. Dieser „Ring“ der Kantaten wird dann vom 15. bis 17. Juni 2018 sein und am Bachwochenende zum London’s Barbican reisen, bevor die Tour endet in Paris mit einer letzten Reihe von Kantatenaufführungen in der Chapelle Royale, Versailles und der Basilique de St Denis.

Link zur Webseite von Monteverdi.uk mit den Konzert-Terminen in Europa:

http://monteverdi.co.uk/whats-on

————————————-


Language English

This year it will be close to twenty years since the momentous Bach Cantata Pilgrimage in 2000 when John Eliot Gardiner led the Monteverdi Choir and English Baroque Soloists trailblazing tour, performing all 198 of Bach’s sacred Cantatas in more than 60 churches throughout Europe and the US.

Link to the website of Monteverdi.uk with the concert dates in Europe:

http://monteverdi.co.uk/whats-on

The german concert dates are as follows:

Wed 9th May 2018
Audimax, Regensburg
Fri 11 May 2018
Frauenkirche, Dresden
Sat 12 May 2018
Philharmonie, Köln
Fri 8.-Sun 10. June 2018
Nikolaikirche, Leipzig (sold out!)
Tue June 12, 2018
Königslutter Kaiserdom Brunswick

———————————

Starting in May John Eliot Gardiner and the same two celebrated ensembles will draw inspiration from that phenomenal achievement and embark on a major new Bach Cantata project. This two-month tour will bring a carefully selected programme of Cantatas from across the liturgical calendar to audiences in prominent concert halls and churches throughout Europe.

MAY 2018
The first part of the Bach Cantata Ring tour will commence with eleven European dates including visits to the Concertgebouw, Amsterdam, the Frauenkirche at the Dresden Music Festival and the Musikverein in Vienna. These are closely followed by performances at the Liszt Academy, Budapest along with a visit to the prestigious Prague Spring Festival before finishing the May leg of the tour in Italy with dates in Perugia, Pavia and Bologna.

The programme during this part of the tour will feature a mixed programme of highlights from Easter, Trinity and Advent Cantatas that will take audiences on a journey across the sacred calendar and showcase some of Bach’s finest and most memorable choral works.

JUNE 2018

Then in June, our attentions turn to what promises to be a landmark series of cantata performances in Leipzig, where  John Eliot Gardiner, in his role as President of the Bach Archiv, to Leipzig has assembled an impressive roster of the world’s best Bach performers. These include Ton Koopman with his Amsterdam Baroque Orchestra & Choir, Masaaki Suzuki with the Bach Collegium Japan, and the Gaechinger Cantorey with their new director Hans-Christoph Rademan along with Bach’s own choir, the Thomaner with the Gewandhaus Orchestra Leipzig under Thomaskantor Gotthold Schwarz.

They will be joined by John Eliot Gardiner and the Monteverdi Choir to take part in the Leipzig Cantata Ring: 30 sacred cantatas, performed cyclically over the course of a single weekend, alternating between the churches of St. Thomas and St. Nicholas and arranged by the place of each cantata in the liturgical year – from the first Sunday of Advent to the 27th Sunday after Trinity Sunday.This same ‘Ring’ of cantatas will then travel to London’s Barbican between 15-17 June 2018 for their Bach Weekend before ending the tour in Paris with one final series of cantata performances at the Chapelle Royale, Versailles and the Basilique de St Denis.

Link to the website of Monteverdi.uk with the concert dates in Europe:

http://monteverdi.co.uk/whats-on

—————————————–

 

Am Sonntag, 3. Advent, 17. Dezember 2017 findet um 16.30 Uhr ein Adventskonzert in der Kirche zu Bergkirchen statt.

„Ein Adventskonzert des Posaunenchores Bergkirchen“

Kirche BergkirchenZu den bekannten Adventsliedern wie „Die Nacht ist vorgedrungen“, „Wie soll ich dich empfangen“, „Tochter Zion“, und „Nun komm der Heiden Heiland“ sind Choralbearbeitungen u. a. von Ludwig van Beethoven, Christian Sprenger, Traugott Fünfgeld, Ingo Bredenbach, Matthias Nagel und Anne Weckeßer zu hören.

Poppige Weihnachtsliedbearbeitungen u. a. zu „Mary’s Boy Child“, „Engel bringen frohe Kunde“ oder die „Pop Serenade“ von Michael Schütz stehen ebenfalls auf dem Programm.

Ein Vokalquartett führt von Heinrich Schütz eines seiner Magnificate auf. Ergänzt wird das Programm von Barbara Jansen-Ittig an der Orgel mit Werken von Robert Jones, Alexandre Guilmant und Ernst Pepping. Sie studierte an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford (B-Examen) und an der Folkwang-Hochschule in Essen (A-Examen) evangelische Kirchenmusik.

Ab 1995 war sie als hauptamtliche Kirchenmusikerin an der Marienkirche Stift Berg in Herford angestellt und ist seit 1997 Kantorin an der Stiftskirche in Bielefeld-Schildesche. Unter der Leitung von Rainer Begemann spielen die Jungbläser und Bläser des Posaunenchores Bergkirchen und ein Bläserensemble.

Am Ausgang wird eine Kollekte gesammelt. Bei Eis und Schnee bitten wir Sie den Hauptweg über Istorf/Richtung Kirchheide zu nutzen.

————————–