ZDF-Mediathek – Klassik der Stars – Dresden Semperoper Sendung vom 18.10.2009

Hallo Klassikfreunde,

für alle Fernsehzuschauer die eine ZDF-Live-Übertragung aus der Semperoper Dresden vom Sonntag 18.10.2009 nicht wahrnehmen konnten besteht die Möglichkeit, bis zum kommenden Sonntag, 25. Oktober 2009, in der ZDF-Mediathek diese Sendung nochmals per Internet aufrufen und ansehen zu können.

ZDF - Echo der Stars - Semperoper Dresden 2009

ZDF - Echo der Stars - Semperoper Dresden 2009

Blick in die Semperoper Dresden 2009

Blick in die Semperoper Dresden 2009

Ich war und bin immer noch begeistert von diesem Querschnitt aus der Musik-Kultur-Szene. Großartige Ensemble und hochrangige Gesangs- und Instrumental-Solisten prägten diese ZDF-Sendung, hautnah sind die Künstler zu erleben, der Ton ist exzellent und die Bildführung genial gelungen, die eineinhalb Stunden sind ein Erlebnis und vollendeter Kunstgenuss. Möchte es nur wärmstens empfehlen, Internet aufrufen, Link anklicken und sich der Musik hingeben – das ist pure Entspannung…!!

Einige Künstler des Abends:

Wolfgang Bauer-Trompete

Wolfgang Bauer-Trompete

Elina Garanca-Mezzosopran

Elina Garanca-Mezzosopran

Philippe Jaroussky-Countertenor

Philippe Jaroussky-Countertenor

Pianist David Fray

Pianist David Fray

Angaben zu der ZDF-Sendung „ECHO Klassik“

Die „Sänger des Jahres“ die lettische Mezzosopranistin Elina Garanca und der deutsche Bariton Christian Gerhaher führen das Feld der Preisträger, die in der Semperoper live aufgetreten sind. Als „Instrumentalisten des Jahres“ wurden ausgezeichnet: der französiche Pianist David Fray, die deutsche Geigerin Anne-Sophie Mutter, der französische Harfenist Xavier de Maistre und der deutsche Trompeter Wolfgang Bauer. Er trat gemeinsam mit dem „Kammermusikensemble des Jahres“ Sax Allemande auf. Das kubanische Quintett in der Besetzung mit der deutschen Flötistin Anette Maiburg, „Classica Cubana„ erhielt einen ECHO in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“, mit dem auch Christina Pluhar und L’Arpeggiata ausgezeichnet wurden.

Der französische Star-Countertenor Philippe Jaroussky begleitet ECHO-Preisträgerin Christina Pluhar.

Die spanische Sopranistin Nuria Rial wurde als „Nachwuchskünstlerin des Jahres“ geehrt, die argentinische Cellistin Sol Gabetta für die „Konzerteinspielung des Jahres“. Der spanische Startenor Plácido Domingo erhielt einen ECHO Klassik für sein Lebenswerk.

Vokalgruppen galten  früher  in der Konzertszene als ungewöhnlich, fast exotisch. Dass sich das  geändert  hat,  beweist  das  Calmus  Ensemble  Leipzig.  Für  Ihre  Einspielung „Lied:  gut!  –  Die  schönsten  Volkslieder“  wird  das  fünfköpfige  Ensemble  von  Anja  Lipfert (Sopran), Sebastian Krause (Countertenor), Tobias Pöche (Tenor), Ludwig Böhme (Bariton) 
und  Joe  Roesler  (Bass)  mit  einem  ECHO  belohnt.

Orchester des Jahres

Orchester des Abends ist die „Sächsische Staatskapelle Dresden“ unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Fabio Luisi, die außerdem mit einem ECHO Klassik als „Orchester des Jahres“ ausgezeichnet wurden.

ZDF-Mediathek

Link:

http://echo.zdf.de/ZDFde/inhalt/23/0,1872,7103031,00.html?dr=1

Viel Spaß und Unterhaltung
Volker

Webnews

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen


Bluecounter Website Statistics

Bluecounter Website Statistics

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu „ZDF-Mediathek – Klassik der Stars – Dresden Semperoper Sendung vom 18.10.2009

  1. Iris

    Hallo, Volker,
    bin jetzt noch restlos begeistert von der „ECHO“-ZDF-Sendung. Ich hatte nur eingeschaltet, weil ich unbedingt das Calmus-Ensemble sehen wollte, aber die großen Künstler/innen, die auftraten, haben mich atemlos gemacht. Auf die gestelzte Moderation hätte ich verzichten können.
    Herzl. Gruss
    Iris

    Antworten
  2. Volker

    Hallo Iris,

    leider war das „Calmus Ensemble Leipzig“ nicht aufgetreten, hätte es mir so gewünscht, aber anonsten waren die Auftritte schon sehenswert. Gefallen hat mir auch Classica Cubana, tolle Lateinamerikanische Musik.

    Die gestelzte Moderation war einigermaßen erträglich, was der Götz Alsman in den Vorjahren geboten hatte ging schon ins Peinliche über..!!

    Liebe Grüße
    Volker

    Antworten
  3. Barbara

    Hallo Volker,
    auch ich habe die Sendung mit großem Vergnügen gesehen. Es ist doch immer wieder spannend, über den Tellerrand zu schauen. Was nicht erwähnt wurde, war, dass in der Kategorie „Sinfonische Einspielung des Jahres -(19. Jahrhundert)“ folgend CD ausgezeichnet wurde:
    John Eliot Gardiner
    Orchestre Révolutionnaire et Romantique / The Monteverdi Choir
    Johannes Brahms, Sinfonie Nr. 1
    Soli Deo Gloria
    Leider wurde der Preis nicht persönlich abgeholt…
    Barbara

    Antworten
  4. Volker

    Hallo Iris, hallo Barbara,

    für @Iris eine interessante Meldung zum Calmus Ensemble:

    ECHO Klassik 2009 und Festkonzert

    Zum zehnjährigen Jubiläum erscheint ihre zehnte CD, veröffentlicht unter dem Titel „Calmus Chrismas Carols“ beim Label Carus. Das größte Geschenk jedoch ist der diesjährige ECHO Klassik. In der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“ bekam das Calmus Ensemble ihn für die CD „Lied: gut! – Die schönsten Volkslieder“. Den Preis konnten die Fünf allerdings nicht persönlich am 18. Oktober in der Dresdner Semperoper in Empfang nehmen, denn zu dieser Zeit sangen sie in New York.

    Aber am 25. Oktober ist das Quintett live zu erleben – im Großen Saal des Leipziger Gewandhauses. Zum Jubiläumskonzert „10 Jahre Calmus“ haben sie sich jede Menge musikalischer Gäste eingeladen, so das Raschèr Saxophon Quartett, den Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel, den Komponisten Fredo Jung, das Leipziger Concert, den MDR KINDERCHOR und ehemalige Mitglieder.

    Sie können den Mitschnitt dieses Festkonzertes am 7. November bei MDR FIGARO hören.

    Viel Spass wünsche ich den Löhne’rn im Konzert……!!

    @Barbara, mit der Echo-Preisvergabe 2009 an Gardiner war für mich neu, ich bin immer darüber verwundert, wo Du diese interessanten und aktuellen Informationen immer beziehst, bist Du bei „DPA-Kultur-International-für Insider“ registriert?

    Grüße
    Volker

    P.S.
    Haha, ich habe dazu jetzt etwas gefunden:

    Link: http://www.echoklassik.de/john_eliot_gardiner

    Antworten
  5. Barbara

    Hallo Volker,
    genau auf diese Seite hatte ich geschaut, unmittelbar nachdem die Nominierungen bekannt gegeben worden sind. Wo soll man denn sonst suchen, als auf der Seite von echoklassik selbst?
    Gruß
    Barbara

    Antworten

Kommentar verfassen