J.S. Bach-Krimi: Eine tödliche Verschwörung um eine mysteriöse Handschrift

J.S. Bach-Krimi "Eine tödliche Verschwörung um eine mysteriöse Handschrift"

Für den Urlaub gibt es einen J.S. Bach-Krimi, der es in sich hat:

Kurzbeschreibung:

Eine tödliche Verschwörung um eine mysteriöse Handschrift von „Johann Sebastian Bach“

Der Musikwissenschaftler Adrian Fischer wird ermordet. Seine Tochter Gwendolyn, eine erfolgreiche Opernsängerin, hatte wenig Kontakt zu ihrem Vater. Nun muss sie sich aber mit dessen Nachlass befassen und macht eine erschreckende Entdeckung: Ihr Vater hatte ein verschollenes Bach-Manuskript gefunden, in dem das Datum des jüngsten Tags verschlüsselt ist. Gwendolyn erhält kurz darauf einen mysteriösen Anruf: Ein Unbekannter versucht, die Herausgabe der Noten zu erpressen. Und dann entgeht Gwen nur knapp einem Mordanschlag …

..schwer aus der Hand zu legen:
Der Roman „Die fünfte Passion“ dreht sich um das Werk Johann Sebastian Bachs. Wer befürchtet nur staubtrockene musikwissenschaftliche Traktate zu finden wird schnell eines besseren belehrt. Schon auf den ersten Seiten lässt Buslau seine Hauptfigur genau diese Befürchtung entkräften, ihr ist das trocken-theoretische der Musikwissenschaft ebenso zuwider.

Das Buch ist zu beziehen über meine Partner-Seite:

Link:

http://blogjsbachcantatapilgrimage2000.blogspot.com/2010/08/ein-krimi-uber-eine-verschollene.html

Grüße

Volker

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „J.S. Bach-Krimi: Eine tödliche Verschwörung um eine mysteriöse Handschrift

  1. Adamo

    Lieber Volker.

    Herzliche Urlaubsgrüsse aus der hersbrücker Schweiz östlich von Nürnberg.

    Alle buchhandlungen in Nürnberg suchen den von dir vorgeschclagenen Bach-krimi und werden mich per SMS benachrichtigen, wenn dieser wieder lieferbar ist. Denn z.Zt. Ist der Bach-krimi ausverkauft-, so haben wir es uns in Sachen Bach dich immer gewünscht.

    Deshalb paddle ich auf der Pegnitz mit Ulrike und Charlotte solange weiter, bis die SMS aus Nürnberg mich erreicht, dass ich endlich den Krrimi abholen kann.

    A presto

    Wolfgang

    Antworten
  2. Volker

    Hallo Wolfgang,

    wir sind z.Zt. in Bayern und haben tolle 4 Tage in München erlebt, traumhaftes Wetter, heut nicht so überragend bin im Apple Store und sehe mir die neusten Kommentare an. Hoffe, Du wirst den Bach-Krimi noch in NÜRNBERG bekommen zur Entspannung. Die Pegnitz kenne wir gut, da wir schon öfters in Nürnberg gewesen sind, eine schöne Stadt und Umgebung mit tollen Süddeutschen Gerichten.

    Ich grüße alle daheimgebliebenen und @Claudia, danke für deine tollen Bericht wieder einmal aus Oberhausen- Duisburg auch ehemalige Thyssen-Hochburg-Städte.

    Herzliche Grüße
    aus Bayern
    Volker

    Antworten
  3. Adamo

    Hallo lieber volker, und liebe Daheimgebliebenen!

    Endlich kam der Bach-krimi und er war so spannend, dass ich ihn während der Regentage durchgelesen habe. Es waren viele fachlich korrekte Infos drin und der Autor hat sich mehrmals von der Fantasi-Literatur und überflüssigen Spekulationen z.B Endzeit-Berechnungen und Zahlenspekulationen in Bach’s week abgegrenzt.

    Die für Gotha geschriebene fünfte Passion Bach’s muss doch in thüringischen Archiven schlummern und sollte fiktiv und auch von ernsthaften Bach-Forschern systematisch gesucht werden.

    Der Krimi war ein Anfang, dieses verschollene Werk ernstzunehmen. Jetzt sollten die Bach-forschung und ihre Liebhaber nicht meckern, sondern positiv rangehen.

    Mit Grüssen von der Pegnitz

    Wolfgang

    Antworten
  4. Volker

    Lieber Wolfgang,

    dass wir uns gestern nicht in Nürnberg begegnet sind, gleicht einem Wunder. Auf der Rückreise nach OWL haben wir einen Zwischenstopp dort eingelegt und hatten einen wunderschönen sonnigen Tag.
    Schön dass Du den Bach-Krimi dir dort besorgen konntest, dein Kommentar klingt entsprechend vielversprechend..!!
    Schönes Wochenende in Franken und liebe Grüße
    Volker

    Antworten

Kommentar verfassen