Schlagwort-Archive: Musikalisches Opfer

11. Bach-Festival-Arnstadt 2015 findet statt vom 20. bis 29. März 2015


newsl_bach_header

Das Bach-Festival-Arnstadt 2015 – Ein willkommenes Weihnachtsgeschenk

Das Bach-Festival-Arnstadt ist immer eine Reise wert. Zur 11. Auflage der beliebten Konzertreihe, welche vom 20. bis 29. März 2015 in der Bachstadt Arnstadt stattfindet, hat nun der Kartenvorverkauf begonnen. Nehmen Sie an den über 30 Veranstaltungen rund um das Thema „Bach“ teil und lassen Sie Ihre Reise in die Bachstadt gleich zu einem kleinen Kurzurlaub werden.

 

Pressetexte:

a) Vorverkaufsstart für das Bach-Festival-Arnstadt 2015 – Erfolgreiche Veranstaltungsreihe geht „Modern – Vielseitig – Weltklasse“ in die 11. Auflage

b) Ein unvergesslicher Kurzurlaub mit dem Bach-Festival

 

a) Vorverkaufsstart für das Bach-Festival-Arnstadt 2015 – Erfolgreiche Veranstaltungsreihe geht „Modern – Vielseitig – Weltklasse“ in die 11. Auflage

Tölzer Knabenchor

                   Tölzer Knabenchor

 

Der Tölzer Knabenchor

Für das Bach-Festival-Arnstadt, welches im kommenden Jahr in der 11. Auflage vom 20. bis 29. März 2015 in der Bachstadt Arnstadt stattfindet, hat der Kartenvorverkauf begonnen.

Die Eintrittskarten für die hochkarätig besetzten Konzerte, wie das des Tölzer Knabenchores am Eröffnungswochenende (Programm: „Motetten der Familie Bach und J.S. Bach“ am 20. März 2015 in der Johann-Sebastian-Bach-Kirche), der Johannes-Passion für Solisten, Chor und Orchester (am 21. März 2015 in der Johann-Sebastian-Bach-Kirche), des Ensembles Concerto Melante (Programm: “Musikalisches Opfer“ am 22. März 2015 in der Traukirche Johann Sebastian Bachs in Dornheim bei Arnstadt) sowie für das Abschlusskonzert mit dem Swiss Brass Consort (Programm: „Festlich-Barocke Musik für Blechbläser“ am 29. März 2015 in der Johann-Sebastian-Bach-Kirche) sind ab sofort erhältlich. 

Weiterhin sind alle Eintrittskarten für die 30 weiteren Veranstaltungen des sehr vielfältigen Programms rund um das Thema „Bach in Arnstadt“ ab jetzt zu erwerben. Dazu zählen die Matineen mit dem Duo Travercord (Programm: „Bach goes Bossa“ am 21. März 2015 im historischen Ratssaal) und Markus Burger & Jan von Klewitz (Programm: „Spiritual Standards“ am 28. März 2015 im historischen Ratssaal), die theatralischen Stadtführungen, die Besuche in der multimedialen Bach-Ausstellung, traditionelles Handwerk, Lesungen, Ausflüge in die Thüringer Orgellandschaft und kulinarische Höhepunkte. 

Kartenvorverkauf in der:

Tourist-Information Arnstadt

Markt 1

99310 Arnstadt

Fon: 03628 / 602049

Fax: 03628 / 661847

E-Mail: information@arnstadt.de

sowie über die Homepage des Bach-Festivals-Arnstadts www.bachfestival.arnstadt.de sowie unter www.eventim.de erhältlich.

Weitere ausführliche Informationen zum Programm, den Künstlern, den Spielorten sowie zu den Pauschalangeboten stehen im Internet ebenfalls unter www.bachfestival.arnstadt.de – aktuelle Hinweise stets unter www.facebook.com/BachFestivalArnstadt und twitter.com/Bachfestival – zur Verfügung.

Autor: Stadtmarketing Arnstadt GmbH im Auftrag des Kulturbetriebs der Stadt Arnstadt

Datum: 20.11.2014

b) Ein unvergesslicher Kurzurlaub mit dem Bach-Festival

Machen Sie Ihren Besuch beim Bach-Festival-Arnstadt zu einem unvergesslichen Kurzurlaub. Mit dem „4**** Pauschal-Spezial“ verbinden Sie Ihren Konzertbesuch in der Arnstädter Bachkirche mit zwei Übernachtungen inkl. Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel. Außerdem dürfen Sie sich auf einen Besuch im Schloßmuseum Arnstadt, eine Stadtführung und eine Kaffeegedeck in einem Café Ihrer Wahl freuen. Das „4**** Pauschal-Spezial“ gibt es bereits ab 169,- EUR.

Beliebt bei den Gästen des Bach-Festivals ist auch das „3*** Pauschal-Spezial“. Für einen Gesamtpreis von nur 139,- € erhalten Sie zwei Übernachtungen inkl. Frühstück in einem 3-Sterne-Hotel, eine Konzertkarte für ein Konzert in der Bachkirche (PK II), einem Besuch im Schloßmuseum Arnstadt und ein Kaffeegedeck.

Auf Wunsch können Sie für ihre Reise zusätzliche Konzertkarten und Verlängerungsnächte im Hotel buchen. Alle Informationen zu den Pauschalen finden Sie im Internet unter

http://www.bachfestival.arnstadt.de/index.php/pauschal-spezial.html

Buchbar ist das Pauschal-Spezial exklusiv über die:

Tourist-Information Arnstadt

Markt 1

99310 Arnstadt

Tel.: 03628 / 602049

E-Mail: information@arnstadt.de

Übrigens: Eine Reise zum Bach-Festival-Arnstadt ist auch ein willkommenes Weihnachtsgeschenk.

Radiotipps 15.8. – 20.8.2011


15.8.

.
BR-klassik
20-21:35
Festspielzeit: Altenberger Sommer
Festkonzert mit dem Tölzer Knabenchor
L’arte del mondo
Leitung: Werner Ehrhardt
Solisten: Katja Stuber, Sopran; Ingeborg Danz, Alt; Krystian Adam, Tenor; Raimund Nolte, Bass
Johann Sebastian Bach: „Lobet Gott in seinen Reichen“, BWV 11;
„Erschallet, ihr Lieder“, BWV 172;
Michael Haydn: Requiem c-moll
Aufnahme vom 28. Mai 2011

.
17.8.

.

ARD Radiofestival
20-22:30
Bachwoche Ansbach
Le Concert des Nations, Viola da gamba und Leitung: Jordi Savall
Johann Sebastian Bach
Ein musikalisches Opfer, BWV 1079
Aufnahme des BR vom 4. August aus St. Johannis

Wie letzte Woche schon angekündigt, wird dieses Konzert jetzt von den anderen ARD-Kultursendern übertragen.
.

20.8.

.

SWR 2
19-20
Hector Berlioz: Messe solennelle
Donna Brown (Sopran)
Jean-Luc Viala (Tenor)
Gilles Cachemaille (Bassbariton)
Monteverdi Chor
Orchestre Révolutionnaire et Romantique
Leitung: John Eliot Gardiner
(Philips/Universal)

 

 

Radiotipps 9.8. – 14.8.2011


 9.8.

.

Kultursender der ARD bis auf BR-klassik
20-22:30
Bachwoche Ansbach
Johann Sebastian Bach:
„Geist und Seele verwirret“, BWV 35;
„Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust“, BWV 170;
Reinhard Keiser:
Concerto D-dur; Jan Dismas Zelenka: „Hipocondrie“
Freiburger Barockorchester
Violine und Leitung: Petra Müllejans
Solisten: Andreas Scholl, Countertenor; Karl Kaiser, Flöte; Wolfgang Zerer, Orgel
Aufnahme vom 2. August 2011

.

radio clásica, Spanien
20-22
Semana Bach de Ansbach. Transmisión directa desde la Iglesia de San Juan de Ansbach, Alemania.
BACH: Ofrenda musical, BWV 1079.
J. Savall (vla da gamba), Le Concert des Nations. Dir.: J. Savall.
(auch 11.8. – Radio4 NL)

.

11.8.

.
radio4-NL
19-23
Le Concert des Nations o.l.v. Jordi Savall, viola da gamba
Bach – Das Musikalische Opfer BWV 1079
opname 4 augustus 2011 (Ansbach Bach Week)
anschließend:
Nicholas Angelich, piano
Liszt – Années de pèlerinage – troisième année: Italie
opname 7 augustus 2011 (La Roque d’Anthéron)

.

Deutschlandfunk
21:05-22:00
A-Cappella-Festival 2011
„Gesang aus den Tiefen der Jahrhunderte“
Armenisch-liturgischer Gesang und traditionelle Lieder über das Licht, Liebesleid und dasLand der Steine
Ensemble LUYS
Aufnahme vom 23.6.11 aus der Evangelisch-reformiertenKirche, Leipzig

.

12.8.

.
france musique
20-23
Mozart’s La Finta Giardiniera
Rosemary Joshua Sandrina
Klara Ek Arminda
Elizabeth Watts Serpetta
Daniela Lehner Ramiro
James Gilchrist Contino Belfiore
Andrew Kennedy Don Anchise
Andrew Foster-Williams Nardo
Richard Egarr director & harpsichord

Konzertaufnahme vom 28.6.2011aus dem Theatre de Champs Elysées, Paris, France

.

Deutschland Radio Kultur;
12. August 2011; 20:00 – 22:00 Uhr
Johann Sebastian Bach – wiederaufgefunden, wiederhergestellt
live aus der Oberkirche Arnstadt
Johann Sebastian Bach
Ouverture D-dur BWV 1068a – hypothetische Urfassung der 3. Orchestersuite
Konzert für Oboe d“amore A-dur – rekonstruierte Urfassung des Cembalokonzerts BWV 1055
ca. 21.00 Konzertpause mit Nachrichten
Johann Sebastian Bach
„O! angenehme Melodei“, Kantate BWV 210a – rekonstruierte Huldigungskantate
Gabriele Hierdeis, Sopran
The Bach Ensemble
Leitung: Joshua Rifkin

.

 14.8.

.

NDR kultur
11-13
Johann Bernhard Bach: Orchestersuite Nr. 4 D-Dur für Streicher und Basso continuo
Johann Joachim Quantz: Flötenkonzert D-Dur
Johann Sebastian Bach:
Violinkonzert E-Dur BWV 1042
Schweigt stille, plaudert nicht, Kantate BWV 211 – Kaffee-Kantate –
Anke Briegel, Sopran / Florian Lohmann, Tenor
Albrecht Pöhl, Bass / Brian Berryman, Traversflöte
Hannoversche Hofkapelle
Konzertmeisterin: Anne Röhrig
Aufzeichnung vom 1. Juli 2011 im Galeriegebäude Herrenhausen
Zum ersten Mal ist die Hannoversche Hofkapelle in diesem Jahr beim Ring Barock des NDR zu Gast.
Anne Röhrig, die langjährige Konzertmeisterin der Hannoverschen Hofkapelle, wird das Konzert vom Konzertmeisterpult leiten und übernimmt den Solopart in Johann Sebastian Bachs Konzert E–Dur für Violine, Streicher und Basso continuo.
Der „Coffee“ ist nichts für kleine Mädchen? Albrecht Pöhl (Bariton), Anke Briegel (Sopran) und Florian Lohmann (Tenor) beweisen in der sogenannten „Kaffee–Kantate“ von Johann Sebastian Bach, dass schon vor 300 Jahren ein gewisser Starrsinn und ein koketter Augenaufschlag der Töchter die Autorität der Väter zum Schmelzen brachte.
Ein Cousin 2. Grades von Johann Sebastian Bach, Johann Bernhard Bach der Ältere, muss sich vor dem Genius seines Anverwandten mit seinen vier Orchestersuiten durchaus nicht verstecken. In diesem Konzert wird die Orchestersuite Nr. 4 in D–Dur zu hören sein.
Als „Hannoversche Erstaufführung“ könnte man das Konzert D-Dur für Flöte, Streicher und Basso continuo von Johann Joachim Quantz bezeichnen. Er schrieb als Hofkomponist und Flötenlehrer Friedrichs des Großen eine große Zahl dieser hochvirtuosen Konzerte: Brian Berryman, Traversflöte, ist der Solist in diesem Feuerwerk der Flötenkunst.

Ich habe das Konzert „in natura“ gehört – große Klasse. ich hoffe, das kommt bei der Sendung auch zum Ausdruck.